Mies gemacht (IV)

Liebe Österreicher! Es ist echt zum Narrischwerden: Immer dann, wenn ihr den Piefkes bei euch daheim eine historische Pleite bescheren könntet, streicht ihr die Segel oder fraternisiert. Unter uns Pastorentöchtern: Wahrscheinlich habt ihr sowieso nur darauf spekuliert, dass die Deutschen ein zwonull vorlegen und ihr euch kurz darauf für den Anschluss-Treffer feiern lassen könnt.

Lieber Manuel Mejuto González! Wir sehen ja ein, dass Schiedsrichter schon von Amts wegen Spaßbremsen sein müssen. Aber hätten Sie mit den Bankverweisen für Joachim Löw und Josef Hickersberger nicht trotzdem noch einen Moment warten können? Dann wären wir nämlich in den Genuss des schönen Spektakels gekommen, wie die beiden sich gegenseitig auf die Glocke geben. Und Sie hätten vom „kicker“ auch keine fünf minus verpasst bekommen, sondern eine eins mit Sternchen gekriegt. Next time!

Lieber Joachim Löw! Erst den Coach der Gastgeber verbal abgegrätscht, dann den Vierten Offiziellen formatiert und schließlich auch noch kackfrech das Unschuldslamm gespielt – manchmal ist das mit der „högschden Disziplin“ gar nicht so einfach, was? Oder haben Sie am Ende doch an der Mannschaftssitzung teilgenommen, die nach Angaben Ihres Kapitäns ohne Sie stattfand?

Lieber Josef Hickersberger! „Der vierte Schiedsrichter hat die Nerven verloren“, sagten Sie dem ZDF, nachdem Sie die Nerven verloren hatten. Und setzten noch eins drauf: „Wie die Spanier halt so sind.“ Der vermeintliche Spanier an der Seitenlinie war allerdings in Wahrheit ein Slowene namens Damir Skomina. Aber wie die Tschusch’n halt so sind: Nutzen schamlos jede sich bietende Gelegenheit, um die braven Österreicher nach Strich und Faden zu verarschen. Jörg Haider, das Opfer, wird’s Ihnen gewiss bestätigen.

Lieber „Express“! Rache ist nun mal Blutwurst. Bzw. Uefa strikes back.

Liebe „Bild“-Zeitung! Jetzt, wo eure Deutschländer- den „Ösi-Würstchen“ in deren Hauptstadt „Auf Wienersehen“ gesagt haben, wie von euch prophezeit: Was macht ihr eigentlich, wenn die Portugiesen nun in Basel Löws Rumpelfüßler übers Rheinknie legen? Zum Galão-Boykott aufrufen? Oder doch nur Fado tanzen?

Lieber Alexander Duszat alias „Elton“! „Ich hasse die Holländer immer noch“, bekannten Sie in „Nachgetreten“ freimütig, nachdem die niederländischen Spieler es gewagt hatten, ihren grandiosen 4:1-Triumph über den Vizeweltmeister Frankreich gemeinsam mit ihrem Nachwuchs auf dem Spielfeld zu feiern. „Sind die etwa sympathischer, nur weil sie Kinder auf den Arm genommen haben?“, fragten Sie bloß rhetorisch, um sodann eine gar profunde Parallele zu ziehen: „Hitler hat auch Kinder auf den Arm genommen!“ Was jedoch nicht heißen solle, „dass ich die Holländer mit Nazis vergleiche“. Natürlich nicht. Sie wollen als guter Deutscher bloß den Anfängen wehren, bevor die Oranjes einen Vernichtungskrieg vom Zaun brechen und Konzentrationslager bauen lassen.

Liebes ZDF! Hat Nicolae Ceauşescu sein Comeback gegeben? Oder war bloß der Chef eurer Requisite früher IM bei der Securitate?

Liebe Merle! Könntest du bitte auch „Mario Pommes“ als Klingelton aufnehmen lassen? Falls nein, stellen wir hiermit Strafanzeige gegen „Duplo“, „Hanuta“, deine Mutter und Opa Heinrich. Wegen Verführung Minderjähriger. Und gegen die „Hannoversche Allgemeine“. Wegen öffentlicher Ruhestörung. Olé, olé!

Mies gemacht ist die EM-Kolumne von Lizas Welt.

%d Bloggern gefällt das: